Termine

Das nächste Gartenfest, ein Vortrag über Kompostieren, eine Exkursion
zu den Gemeinschaftsgärten eines Nachbarlandes? Hier findest Du unsere
Termine und hast Platz, Deine Veranstaltungen und Termine anzukündigen.

Aktuelle Termine

-

Der sehr praxisorientierte bereits bewährte Lehrgang wurde NEU überarbeitet und gibt an insgesamt 8 Tagen umfassende Einblicke in den biologischen Gemüsebau im Hausgarten. Für Gärtner*innen im Gemeinschaftsgarten bestens geeignet, um neue Sorten und Arten kennenzulernen und ein ganzjähriges Gärtnern zu unterstützen.
Lehrgangsleitung: Mara Müller
Detailinfo und Anmeldung: https://www.arche-noah.at/kalender/termin-im-detail?eid=1181

-

Der sehr praxisorientierte Lehrgang gibt an insgesamt 8 Tagen umfassende Einblicke in den biologischen Obstanbau im Hausgarten. Entsprechend den Zielen der ARCHE NOAH werden ausschließlich "Alte Obstsorten" thematisiert und in den einzelnen Einheiten gerade verfügbare Sorten vorgestellt und verkostet.

-

Vorstellungsrunde, Einführung in das Wissen der Wildniskultur, kennenlernen der Grundelemente der Wildniskultur (Hügelbeet, Terrassen, Retentsionsräume, Hochbeete & Kratergarten, Frühlingsarbeiten in einer Wildniskulturlandwirtschaft. Praktische Arbeiten in einem Kräuter- und Naschgarten.

-

Welches Essen wollen wir? Unter welchen Bedingungen wird es produziert, wie wird es verteilt und wie zubereitet?
Diese Fragen sind nicht nur Konsumentscheidungen und über den 'freien' Markt zu beantworten, sondern betreffen vor allem die Gestaltung der Lebensmittelpolitik. Ernährungssouveränität heißt demokratische Mitbestimmung, nicht Konzernmacht. Ernährungssouveränität ist ein Menschenrecht, das Arbeitsverhältnisse, Sozialstandards, Umweltfragen und Geschlechterverhältnisse betrifft.

-

Heuer findet zum 5. Mal der alljährliche „Tag der offenen Gartentüre“ statt. Dieser bietet eine Möglichkeit für Gemeinschaftsgärten und andere Garteninitiativen, sich für Interessierte zu öffnen, untereinander zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

Beim Tag der offenen Gärten könnt ihr:

-

Anlegen einer Wurmzucht (jeder Teilnehmer erhält Würmer mit), Bau einer Weinbergschnecken-Zuchtanlage, Anlegen einer Pilzkultur

-

Programm:

  • Hofmusik
  • Grillen
  • Verkostung der Produkte aus der Wildniskultur-Landwirtschaft
  • Führung
-

Zubereitung Knochensalbe, Pilzzucht, Bau einer Solartrocknungsanlage, Bau eines Hügelbeets, Saatguternte, Produktverwertung, Arbeiten mit altem Werkzeug, Besuch von essbaren Flächen im Städtischen Bereich, Besuch von verschiedenen Wildniskulturprojekten, Planungsworkshop (wie gestalte ich meinen eigenen Grund mit einfachen Schritten um) etc...

-

In der diesjährigen Netzwerktagung wollen wir Gemeinschaftsgärten mit der Idee der Essbaren Gemeinde verbinden und besonders unter dem Aspekt der Aktivierung der Bevölkerung betrachten. Wie kann es gelingen gemeinsam Gärten zu gestalten? Wie können Menschen motiviert werden Verantwortung über die Pflege von Bäumen, Beerensträuchern, Kräuterkisten oder andere Gartenelementen im (halb-)öffentlichen Raum zu übernehmen?

-

Obsternte, Gemüseernte, Saatguternte und Verwertung

-

Prüfung, Projektarbeit, Novemberarbeit in der Wildniskultur, als Abschluß Vorstellung eines eigenen Projektes mit allen Details und Informationen - Zertifikatsverleihung